Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

 

Unsere Angebote 2020

 


  

Soziale Netzwerke

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Die Westmauer bzw. Klagemauer

Seitdem der hl.Papst Johannes Paul II. im Jahr 2000 an der  Westmauer / Klagemauer (48 m lang und 18 m hoch) gebetet hat, beten immer mehr Christen mit den Juden zusammen an der Westmauer / klagemauer.

Die Fotos können vergrößert werden.

KlaTem 3   KlaTem 6
(Foto: privat P.A.H.F.)
Hurva-Square (Synagoge) 
  (Foto: privat H.KK.)

Die goldene Menorah kann man in der Nähe der Westmauer bzw. Klagemauer anschauen oder vor der Hurva Synagoge. Sie ist eine Nachbildung der Menorah aus dem 2. Tempel.   Die goldene Menorah kann man in der Nähe der Westmauer bzw. Klagemauer anschauen. Sie ist eine Nachbildung der Menorah aus dem 2. Tempel.

KlaTem 10    
(Foto: privat H.KK.)    
Jeder muss durch den Sicherheitsbereich gehen, um zur  Westmauer bzw. Klagemauer zu gelangen.
Von hier aus kann man auch auf den Tempelberg kommen. Er ist nur zu bestimmten Zeiten geöffnet.
   
KlaTem 2   12-1 Ruben: Früchte - Reichtum des Erstgeborenen  
1-2 Simeon: Vernichtung einer Stadt wegen Vergewaltigung an der Schwester 
2-3 Levi: Hohepriester Brustschild Symbol 
3-4 Juda (Stamm Jesu): Krone 
4-5 Issaschar: Buchrolle 
5-6 Sebulon: Segelschiff 
6-7 Dan: Wasserwage
7-8 Naftali: Gazelle 
8-9 Gad: Zelte 
9-10 Ascher: Fruchtbaum 
10-11 Josef: Kornähren 
11-12 Benjamin: Wolf
(Foto: privat R.U.E.)    
Uhr bei der Westmauer von Michael Silverstone -
12 Stämme Israels
   
KlaTem 4   KlaTem 5
(Foto: privat G. W.)   (Foto: privat G. W.)
Abends an der Westmauer bzw. Klagemauer
Ca. 3/4 der Mauer nimmt der Männerbereich ein.
  Abends an der Mauer - der Frauenbereich.

KlaTem 8   KlaTem 7
(Foto: privat + A. E.)   (Foto: privat G. W.)

Bat Mitzwa Feier

 

  Im Männerbereich findet die Bat Mitzwa Feier der Jungen (12 Jahre) statt. Deshalb steigen ihre Mütter im Frauenbereich auf Stühle, um so ein wenig an der Feier teilnehmen zu können.
KlaTem 9   KlaTem 1
(Foto: privat G. W.)   (Foto: privat P.A.H.F.)

Diese Gebetszettel sind Anliegen an Gott. 
Diese Zettel werden vom Rabbinat zweimal im Jahr entfernt und auf dem Ölberg vergraben. 
Nicht ein Zettel wird vernichtet, weil es ein Anliegen an Gott ist.

  Israel Museum: Tempelmodelll - Tempel Salomos





Per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann man Anliegen an Gott für die Westmauer bzw. Klagemauer nach Jerusalem schicken, die von Mitarbeitern einer Telefongesellschaft zur Westmauer bzw. Klagemauer 2 x in der Woche gebracht werden.

Eine weitere Adresse ist diese:
http://www.aish.com/w/note/46615192.html  


Hier wird gerne folgende Bibelstelle gelesen:

Die Eltern Jesu gingen jedes Jahr zum Paschafest nach Jerusalem. Als er zwölf Jahre alt geworden war, zogen sie wieder hinauf, wie es dem Festbrauch entsprach. Nachdem die Festtage zu Ende waren, machten sie sich auf den Heimweg. Der junge Jesus aber blieb in Jerusalem, ohne dass seine Eltern es merkten. Sie meinten, er sei irgendwo in der Pilgergruppe, und reisten eine Tagesstrecke weit; dann suchten sie ihn bei den Verwandten und Bekannten. Als sie ihn nicht fanden, kehrten sie nach Jerusalem zurück und suchten ihn dort. Nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel; er saß mitten unter den Lehrern, hörte ihnen zu und stellte Fragen. Alle, die ihn hörten, waren erstaunt über sein Verständnis und über seine Antworten. Als seine Eltern ihn sahen, waren sie sehr betroffen und seine Mutter sagte zu ihm: Kind, wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht. Da sagte er zu ihnen: Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meinem Vater gehört? Doch sie verstanden nicht, was er damit sagen wollte. Dann kehrte er mit ihnen nach Nazaret zurück und war ihnen gehorsam. Seine Mutter bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen. Jesus aber wuchs heran und seine Weisheit nahm zu und er fand Gefallen bei Gott und den Menschen. (Lk 2, 41-52)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.