Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

 

Unsere Angebote 2020

 


  

Soziale Netzwerke

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 Aktuell​​​​

 "Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist friedfertig,
und er reitet auf einer Eselin und auf einem Fohlen, dem Jungen eines Lasttiers." (Mt 21,5)
 
IMG 20200401 WA0057
(Foto: privat Katharina Pranger)
 
Hier finden Sie Fotos aus Jerusalem wo sich der Einzug Jesu ereignete.
 

Palmsonntag
Jesus zieht auch heute in Jerusalem ein! In diesem Jahr berührend still! Vielleicht zu still! 
Dort wo in der Familie, in kleinen Hausgemeinschaften der Palmsonntag gefeiert wird.
Dort wo Menschen am Fernsehen, im Internet die Palmsonntagsgottesdienste verfolgen. 
Wie Jesus damals ganz bescheiden, auf einem Eselsfohlen geritten ist, zieht der König der Herzen, der König der Welt still und demütig in die Herzen der Menschen ein.
Öffnen wir ihm das Herz auch für das Drama dieser Woche am Gründonnerstag und Karfreitag. 
Jesus wird mit Begeisterung in Jerusalem begrüßt.
„Gesegnet sei der König, der kommt im Namen des Herrn!“ – so rufen ihm die Menschen zu.
Ein paar Tage später wird Jesus als „König der Juden“ qualvoll am Kreuz sterben.
Und drei Tage später wird das Grab, in das sein Leichnam gelegt wurde, leer aufgefunden werden.
Einige werden sagen, dass er lebt und dass sie ihn gesehen haben.

Download
Heftchen für Familien mit Kindern zu Palmsonntag 
Heftchen für Familien mit Kindern zu Gründonnerstag 
Heftchen für Familien mit Kindern zur Osternacht
Heftchen für Familen mit Kindern zu Ostersonntag

Am Palmsonntag, dem 18. März 1212, gab Bischof Guido I. in St. Rufino, Assisi, der hl. Klara einen Olivenzweig. 
Sie und der hl. Franziskus deuteten dies als Zeichen seiner Zustimung zu Klaras Wunsch, ein Leben in Armut zu beginnen. Sie hatte einige Zeit zuvor mit Bischof Guido I. gesprochen und ihn um seine Zustimmung gebeten.
In der Nacht von Palmsonntag auf Karmontag – brach die 18-jährige Klara eine verschlossene Hintertür ihres Elternhauses auf und eilte zusammen mit ihrer Freundin und Verwandten Pacifica di Guelfuccio zur Kapelle „Portiunkula“unterhalb von Assisi. Dort hatte Franziskus und einige Brüder auf sie gewartet. 

 
Palms UL As
(Foto: privat)

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Schwestern,

mit diesen bunten Aufnahmen des Frühlings, aufgenommen im Geländes des Provinzialates St. Franziskus,  grüße ich Sie herzlich. Es ist uns wichtig, Ihnen auch auf diesem Weg mitzuteilen, dass wir Schwestern uns im Wechsel an jedem Nachmittag der Woche vor dem ausgesetzten Allerheiligsten einfinden  und eine Zeit der stillen Anbetung haben.

Wir denken an die Anliegen der Menschen, die von der Corona Krise besonders betroffen sind und tragen alle Nöte, Sorgen und Probleme im Gebet vor Gott. Möge das Gebet uns alle stärken, Hoffnung und Zuversicht schenken und die richtigen Wege und Einsichten im Umgang mit dieser Situation zeigen. Danken wir auch für alles Gute und Frohe, für alle Hilfe und Zuwendung, die wir erfahren.

In diesem Sinn wünsche ich allen weiterhin eine gesegnete Fastenzeit.
Folgen wir Jesus auf seinem Kreuzweg, um mit Ihm auch Auferstehung zu erleben.         
                                             

Schwester Maria Angelis

IMG 20200331 WA0009   IMG 20200331 WA0011 IMG 20200331 WA0007
   

 Kapelle Marienstift
Hier findet die tägliche stille Anbetung statt.

 
IMG 20200331 WA0008   IMG 20200331 WA0013 IMG 20200331 WA0010
     hl. Anna und hl. Maria   
Expressionen aus dem Provinzialat März 2020
Fotos privat
 

Eine Novene vor dem Fest der göttlichen Barmherzigkeit, die am Karfreitag, 10.04.2020 beginnt und am Barmherzigkeitssonntag, 19.04.2020 endet, können Sie hier herunterladen.

 
Fernsehen- und Internetangebote zu den hl. Messen 

Bischof  Dr. Franz- Josef Bode, Osnabrück feiert im Dom die hl. Messen 
am Sonntag um 11 Uhr und
von Montag - Freitag um 19 Uhr.
Übers Internet können Sie die hl. Messen verfolgen siehe hier. 
In der Karwoche bleiben die üblichen Gottesdienstzeiten im Dom in Osnabrück.
Gründonnerstag: 19 Uhr Abendsmahlsfeier mit Bischof F.-J. Bode
Karfreitagsliturgie: 15 Uhr mit Weihbischof J. Wübbe
Karsamstag-Osternachtsfeier: 20:30 Uhr mit Bischof F.-J. Bode
Ostersonntag: 11 Uhr Euchristiefeier mit Weihbischof J. Wübbe
Ostermontag: 11 Uhr Euchristiefeier mit Bischof F.-J. Bode

Kardinal Christoph Schönborn, Wien 
feiert die hl. Messe von Montag - Samstag um 8 Uhr. 
Übers Internet können Sie die hl. Messen aus der Andreaskapelle hier verfolgen.
Dabei müssen sie die Seite ein wenig herunterscrollen.

Aus dem Kölner Dom werden die hl. Messen übertragen:
am Sonntag um 10 Uhr und
von Montag - Samstag unterschiedlich: um 8 Uhr oder um 18 Uhr. 
Das geschieht über das Internet "Dom Radio" live stream und über den Sender EWTN.

Auf Radio Horeb wird auch täglich eine hl. Messe übertragen so: 
am Sonntag um 10 Uhr und 
von Montag - Samstag um 9 Uhr

Im Fernsehen werden folgende Gottesdienste in der Karwoche übertragen:
Palmsonntag: 09:30 Uhr hl. Messe mit Kardinal Schönborn Stephansdom, Wien mit Palmweihe (ZDF)
Montag bis Mittwoch in der Karwoche: 08:00 Uhr hl. Messe, Kölner Dom, (EWTN)
Gründonnerstag: 18:00 Uhr hl. Messe, mit Papst Franziskus (EWTN)
 Karfreitag: 15:00 Uhr Liturgiefeier mit Kardinal Woelki, Kölner Dom, (EWTN)

Karsamstag - Osternacht: 20:30 Uhr Osternachtfeier mit Papst Franziskus, Rom, (EWTN)
                                              23:00 Uhr Osternachtfeier mit Bischof Peter Kohlgraf, Mainz (ZDF)

Ostersonntag: 10:00 Uhr hl. Messe mit Papst Franziskus, Rom  u.  12 Uhr Segen „Urbi et Orbi“, (Bayern+EWTN)
Ostermontag: 10:00 Uhr hl. Messe, mit Kardinal Woelki, Kölner Dom, (EWTN)

 
RPKr1 
 (Foto: AHF - Pestkreuz St. Marcellus, Rom aus dem 15. Jahrhundert)
 
Diese außergewöhnliche Zeit braucht außergewöhnliche Zeichen 
 
 
 

Pfarrer Christian Sieberer in Wien geht durch die menschenleeren Straßen Wiens und spendet den Eucharistischen Segen  am 14. März 2020 siehe hier.

 
Quelle: Vatican News.de siehe hier

Angesichts der Corona-Krise erlaubt der Vatikan Priestern in allen betroffenen Gebieten, die Generalabsolution zu erteilen. Und er bietet den am Coronavirus erkrankten Gläubigen sowie den Mitarbeitern im Gesundheitswesen die Möglichkeit, einen vollkommenen Ablass zu gewinnen.

Generalabsolution: Der Bischof muss Bescheid wissen 
Was die Generalabsolution betrifft, legt die Pönitentiarie fest, dass der Priester darüber den Diözesanbischof informieren muss – vorher, oder jedenfalls „so bald wie möglich“. Es liege nämlich in der Kompetenz des Ortsbischofs, angesichts der Corona-Fälle in seinem Bistum zu bestimmen, ob hier Fälle schwerwiegenden Bedürfnisses vorlägen, in denen es rechtmäßig sei, dass Priester ohne vorherige Einzelbeichte die Generalabsolution erteilen. 


 Papst Franziskus rief die Gläubigen auf, die keine Möglichkeit haben (Corona Virus) an einer hl. Messe teilzunehmen, die "geistige Kommunion" zu empfangen.
Dies kann man z. B. tun wenn man die hl. Messe am Fernsehen oder Radio verfolgt und sich dabei innerlich mit Jesus verbindet. "Durch ihr Verlangen nach dem Sakrament mit der Kirche vereint, sind sie, wenn auch äußerlich von ihr getrennt, zuinnerst und wirklich ganz mit der Kirche verbunden und empfangen daher die Früchte des Sakraments.“
Das hat Kardinal Joseph Ratzinger, 1983 im Dokument "Sacerdotium ministeriale" veröffentlicht. 
 
Gebet zum Empfang der  "geistigen Kommunion": 
Jesus, ich glaube, dass du im Allerheiligsten Sakrament des Altares zugegen bist. Meine Seele sehnt sich nach dir. Da ich dich aber jetzt im Sakrament des Altares nicht empfangen kann, so komme bitte geistigerweise zu mir. Ich umfange dich und vereinige mich mit dir. Ich liebe dich. Ich brauche deine Gegenwart in der hl. Eucharistie die mein Leben immer wieder wandelt. Hilf mir ganz bewusst in deiner Gegenwart zu leben und dich auszustrahlen. Ich danke dir. Amen.

In der Woche finden Sie hier auf NDR sehr  gute und sachliche Hinweise zum Corona Virus von Prof. Dr. Christian Drosten, Virologe, Charité – Universitätsmedizin Berlin.
 
Ein ermutigendes Video mit guten und sachlichen Hinweisen zum Corona Virus von Prof. Dr. Henrik Streeck, Bonn finden Sie  hier und den Auftrag vom Land NRW hier.


 
 Ein Video über unsere Gemeinschaft finden Sie hier.

 
 1. AHF 6. Kreuz Stat.1a
(Foto: AHF 4. Kreuzwegstation Via Dolorosa in Jerusalem)
 
Das Lied auf der Via Dolorosa finden Sie hier. 
 
Das Jahr der Bibel hat mit dem 1. Advent 2019 begonnen und endet mit dem 30.09.2020, dem Gedenktag des hl. Hieronymus, der in Betlehem die Bibel ins Lateinische "Vulgata" übersetzt hat. In den Grotten der Geburtsbasilika gibt es eine Hieronymuskapelle.
Hier finden Sie einen Bibelleseplan um innerhalb eines Jahres die ganze Hl. Schrift einmal zu lesen.
Täglich 20-30 Minuten.
 
1200x630bb
Die Einheitsübersetzung 2016 kann man als App herunterladen.
 

 

dbk synodaler weg 3Die Internetseite der Deutschen Bischofskonferenz zum Synodalen Weg finden Sie hier: http://www.synodalerweg.de/

Der Dialog des Synodalen Weges  begann 30.01.2020 und ist auf zwei Jahre angelegt.

Einen Brief von Papst Franziskus an das pilgernde Gottesvolk in Deutschland zum Synodalen Weg finden Sie hier. 

Beten wir für unsere Kirche in Deutschland, um das Einwirken des Hl. Geistes im Prozess des Synodalen Weges.

 

Das nachsynodale Apostolische Schreiben vom 02.02.2020  „Querida Amazonia“ - (Amazonien-Synode) von Papst Franziskus  finden Sie hier.
"Der Tod von Amazonien ist der Tod der Welt." 

Klimaexperte  Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Berlin, Teilnehmer der Synode.
Wir sind nur Gast auf Erden.
Schützen wir unsere "Mutter Erde" wie sie der hl. Franziskus zärtlich nannte, durch eine Ökologie der Umkehr!  

 
 DSC01691
 (Foto: Schw. Marion)
Schwesternfriedhof im Mutterhaus, Thuine
Stand  01.01.2020
2.692 Schwestern sind seit der Gründung 1869 gestorben. 
Sie finden  auf der Internetseite des Mutterhauses und Generalates der Thuiner Franziskanerinnen eine Auflistung unserer verstorbenen Schwestern von Januar 2018 bis Dezember 2019, die in Deutschland beerdigt wurden. Siehe hier 
 
 
 

 

 

 

 


 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.