Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

Basilika Santa Chiara


Piazza Santa Chiara, 1, 06081 Assisi PG, Italien
Öffnungszeiten: 6:30 Uhr -12 Uhr und 14 Uhr - 18 Uhr (Winterzeit)

Die Fotos sind privat und können vergrößert werden. Hinweis zum Ort finden Sie unten auf der Seite.

SanChia 19   SanChia 22
Foto: UL Die Basilika Santa Chiara 
Der Glockenturm misst  die meisten Meter in die Höhe in der Stadt Assisi..


  Foto: privat
Eingang zur Basilika Santa Chiara
Sie wurde über der Kirche San Giorgio gebaut. 
Hier lag zuerst der Leichnam des hl. Franziskus bis er zur Basilika San Francesco überführt wurde.

SanChia 23   SanChia 3
Fotos: UL  Der Vorplatz beim Sonnenuntergang
SanChia 13   SanChia 12
Foto: privat
Ein "Türhüter" vor der Basililka Santa Chiara.


  Foto: privat
Sakramentskapelle
40 Personen können hier Platz finden,
um an einem Gottesdienst teilzunehmen.
SanChia 27
(Foto: www.assisi.de)
 Tafelkreuz: Maestro di Donna Bendetta im Altarraum der Basilika
„Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, hier und in allen deinen Kirchen auf der Welt und preisen dich,
denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst. Amen.“  ( hl. Franziskus)
SanChia 6   SanChia 21
Foto: UL Altarraum   Foto: privat
Eucharistische Anbetung
SanChia 4   SanChia 7
Foto: privat
Diese Kapelle soll noch von San Giorgio sein..

  Foto: privat
Bild: Original Kreuz in der Basilika Santa Chiara, Assisi, das zu Franziskus gesprochen hat.
SanChia 1   
 http://www.assisisantachiara.it/
Bild: Original Kreuz in der Basilika Santa Chiara, Assisi, das zu Franziskus gesprochen hat 
 Im Jahr 1206 hörte Franziskus eine Stimme vor dem Kreuz in San Damiano. Das war für ihn letztendlich das Gewaltigste in seiner Bekehrungsgeschichte. Dort vor dem Kreuz betete er. Alsbald sprach “das Bild des gekreuzigten Christus, wobei sich die Lippen auf dem Bilde bewegten. Er rief ihn bei seinem Namen und sprach: ‘Franziskus, geh hin und stell mein Haus wieder her, das, wie du siehst, ganz verfallen ist!’ Franziskus zitterte und staunte nicht wenig und kam beinahe von Sinnen ob dieser Worte.” (1 Cel 10).

Die Klarissinnen haben vor diesem Kreuz in San Damiano über 40 Jahre täglich gebetet und das Apostolat der Brüder und die Anliegen der Kirche mit ihrem Gebet unterstützt.
Als sie nach Santa Chiara heraufzogen, haben sie es selbstverständlich mitgenommen, um vor dem Kreuz weiter zu beten. Die Klarissinnen haben vor diesem Kreuz in San Damiano über 40 Jahre täglich gebetet und das Apostolat der Brüder und die Anliegen der Kirche mit ihrem Gebet unterstützt.
Als sie nach Santa Chiara heraufzogen, haben sie es selbstverständlich mitgenommen, um vor dem Kreuz weiter zu beten. Jahrhundertelang verschwindet es in der Klausur der Schwestern. 1953 zum 700. Todestag der hl. Klara wird es in einer Prozession durch die Straßen getragen und kommt wieder ins Bewusstsein.

In vielen Sprachen ist das folgende Gebet in der Basilika Santa Chiara abgedruckt.
Es ist ein Gebet, das dem hl. Franziskus zugeschrieben wird.

Höchster, glorreicher Gott,

erleuchte die Finsternis meines Herzens
und schenke mir rechten Glauben,
gefestigte Hoffnung, vollendete Liebe.
Gib mir, Herr, das rechte Empfinden und Erkennen,
damit ich deinen heiligen und wahrhaften Auftrag erfülle. Amen. 
SanChia 14    SanChia 5
Foto: privat
Hier wird am Sonntag um 18:30 Uhr mit Aussetzung
die Vesper feierlich gebetet.
   Foto: privat
hl. Schw. M. Agnes, die Schwester der hl. Klara

SanChia 25   SanChia 16
Foto: UL Reliquienkapelle der hl. Klara   Foto: privat
Beschreibung zu den Reliquien der hl. Klara
SanChia 11   SanChia 26
Foto: privat
Die hl. Klara wehrt mit Hilfe der hl. Eucharistie die Sarazenen in San Damiano ab. Zum Dank für die Befreiung gedenkt die Stadt Assisi dies jeweils am 22.06.
  (Foto:www.assisi.de)
Tafelbild mit den wichtigsten Lebensstationen
der hl. Klara. 

Das Tafelbild von der hl. Klara
Bischof Guido überreicht Klara Palmsonntag, 18.03.1212, einen Olivenzweig...
In der Portiuncula wird Klara in der Nacht 19.03.1212 von Franziskus und einigen Brüdern erwartet. 
Franziskus schneidet Klara zum Zeichen, das sie ganz Gott gehören will, die Haare ab.
Ihre Familie versucht vergeblich Klara mit Gewalt zurückzuholen.
Kurze Zeit später schließt sich Klaras 16 jährige Schwester, die hl. Agnes an. Auch sie erfährt Widerstand in ihrer Familie.
(Später werden noch ihre Schwester Beatrice und ihre Mutter Ortolana folgen.)
"Eines Tages, als die Schwestern nur noch ein halbes Brot hatten, weil sie die andere Hälfte den außerhalb wohnenden Brüdern geschickt hatten, befahl Frau Klara, jenes halbe Brot in Scheiben zu schneiden und sie den Schwestern zu bringen, die zu Tisch gegangen waren. Und also hat der Herr jenes Brot auf solche Weise vermehrt, dass davon fünfzig gute und große Scheiben geschnitten werden konnten, wie die heilige Klara es aufgetragen hatte." 
Beim Tod der hl. Klara ist Maria und weitere Heilige anwesend.
Der Papst, der gerade in Assisi ist, Bischöfe und die Brüder nehmen Abschied von der hl. Klara.

SanChia 9   SanChia 8
Foto: privat
 In der Krypta der hl. Klara
Foto: privat
hl. Klara
SanChia 24   SanChia 2
Foto: privat
Zu den deutschen Klarissen Kapuzinerinnen

Hier wird jeden Morgen um 7 Uhr die hl. Messe gefeiert. Wenn ein deutscher Priester da ist, feiert er die hl. Messe.
  Foto: privat
Die Stufen in Assisi sind oft flach, damit man einen Esel darüber führen kann... Manche Stufen bieten auch die Möglichkeit für einen "Zwischenschritt"..

SanChia 18   SanChia 17
Foto: privat
Viele deutsche Pilger kommen hier her.

Ein wahrer Ort der Barmherzigkeit.'


  Foto: privat
Gerne wird das bekannte und vielfältige Kräutersalz 
der Schwestern gekauft. Sie stellen es her mit den Kräutern aus dem eigenen Garten. Der Erlös kommt einzig und allein einem Klarissinnenkloster in Eritrea zugute.

10 Jahre nach dem Tod der hl. Klara  zogen die Schwestern von San Damiano vor der Stadt Assisi hierher nach Santa Chiara in Assisi. 
Die hl. Klara wurde 1194 in Assisi geboren und starb mit 59 Jahren am 11.08.1253 in San Damiano. Sie gründete den kontemplativen Orden der Klarissinnen. Sie lebte heroisch mit ihren Mitschwestern das Gelübde der Armut und zeichnete sich durch ihre Barmherzigkeit aus.
Mit 18 Jahren, Palmsonntag 1212, verließ sie in der Nacht ihr Elternhaus, um sich Jesus Christus ganz zu weihen.

"Franziskus fühlte sich demütig und merkwürdig ehrfürchtig in Klaras Nähe, denn sie war die Braut Christi. Das machte sie zu etwas Kostbaren und Besonderen." (Der Traum des Franziskus Pater Murray Bodo, Franziskaner, edition Coelde)
"Bruder Leo dachte: Falls Franziskus Angst vor Klara habe, solle er erwachsen werden, denn Klara sei so heilig und klug, wie jemand nur sein konnte. Außerdem sei sie hübsch und es würde Franziskus gut tun, zur Abwechslung mal mit jemand Schönen zusprechen." (Der Traum des Franziskus Pater Murray Bodo, Franziskaner, edition Coelde)

Die Basilika Santa Chiara ist über der Kirche San Giorgio erbaut worden.
In der Kirche San Giorgio lag zuvor der Leichnam des hl. Franziskus bis er zur Basilika San Francesco überführt wurde. 

 

Herausgeber

Das Provinzialat St. Franziskus der Thuiner
Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg
Kellinghausen 1
49584 Schwagstorf

Kontakt

Telefon: 05901-3090
Fax: 05901-309104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Besucher

Heute 138

Gestern 541

Monat 4046

Insgesamt 219315

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bitte beachten: YouTube Videos und andere externe Elemente werden erst nach Ihrer Bestätigung angezeigt.