Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

 

Unsere Angebote 2018

 


  

Soziale Netzwerke

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Einsiedelei San Giacomo - Poggio Bustone und das Marienheiligtum von La Foresta


1208 kam Franziskus mit seinen ersten 7 Begleitern nach Poggio Bustone.
Franziskus begrüßte die Leute mit dem Gruß "Buon giorno, buone gente" -  "Guten Tag, gute Leute!"
Jedes Jahr am Franziskusfest 4.10. begrüßt der Bürgermeister mit diesem Gruß "jedes Haus" in Poggio Bustone.

Franziskus war in einer tiefen Lebenskrise. In Assisi stieß er auf zu viel Unverständnis.
Wie soll es mit der jungen Gemeinschaft weiter gehen?
Schuldgefühle und Ängste wegen seines ausschweifendes Lebens als junger Mann plagten ihn.
Immer wieder betete er: "Herr, sei mir Sünder gnädig!"
Schließlich nahm ihm Gott die vielen Lasten aus der Vergangenheit.
Hier in Poggio Bustone wurde ihm geoffenbart:
"Zu einer großen Schar wird uns Gott anwachsen lassen und bis an die Grenzen der Erde uns mehren
und ausbreiten. (1 Cel 27). 

Hier in Poggio Bustone heilte Franziskus ein Kind.
Im 17. Jahrhundert wurde ein Aussätziger geheilt, der sich an der "Franziskusquelle" wusch.

Die Fotos können vergrößert werden.

     
K1600 PoggioBustone StadtRietital   K1600 PoggioBustone1
 (Foto:privat B.N.K.)    (Foto:privat B.N.K.)
Blick auf Poggio Bustone    Einsiedelei San Giacomo in Poggio Bustone
     
K1600 PoggioBustone PanoramaTal   K1600 EremoPoggio SchaleLicht
  (Foto:privat B.N.K.)     (Foto:privat B.N.K.)
Blick aus der Einsiedelei
San Giacomo in Poggio Bustone
  Schale  in der
Einsiedelei San Giacomo in Poggio Bustone
     
As 18 PB 12 1    

Bildquelle hier
  Kapelle

  Statue:
Franziskus sendet die Brüder:
Geht, zu zweit in alle Welt und
verkündet die Botschaft vom Frieden. (nach 1 Cel 29)
     
     
Assisi Rieti 4   As 18 PB 12 2
(Foto. privat)   Bildquelle hier
Hier betete Franziskus und suchte die Einsamkeit.
Hier weinte er wegen seines vergangenen Lebens..
. Im Kreuzgang hängen verschiedene Bilder

     
As 18 UL PB 1   K1600 PoggioBustone Perdono Engel
(Foto: privat U.L.)    (Foto:privat B.N.K.)
     Ein Engel neigt sich über Franziskus
von Prof. Ronchi
     
K1600 PoggioBustone Eremo7   As 18 UL PB 2
 (Foto:privat B.N.K.)   (Foto: privat U.L.)
 Grotte der Offenbarung
 
   
     
     

Marienheiligtum von La Foresta
In dieser Einsiedelei zieht sich der kranke Franziskus 1225, ein Jahr vor seinem Tod, zurück.
Das er in La Foresta ist, kann nicht verborgen bleiben. Die Menschen kommen und wollen Franziskus sehen und mit ihm sprechen. Sie essen dem  Pfarrer die Weintrauben im Garten weg. Darüber ist der Pfarrer erbost. Franziskus versucht ihn zu beruhigen und verspricht ihm, dass er die Menge Wein, die er jedes Jahr bekommen hat, wieder bekommen wird. Auf wunderbare Weise bekommt der Pfarrer doppelt so viel Wein, wie er sonst bekommen hat.

In La Foresta soll Franziskus den Sonnengesang angefangen haben zu dichten.

Die Fotos können vergrößert werden.

     
K1600 As 18 LaF 1   K1600 As 18 LaF 2
(Foto: privat)   (Foto: privat)
 Einsiederlei La Foresta
Gartenanlage
    Einsiederlei La Foresta
Eingang
 K1600 As 18 LaF 3    As 18 La Fo 33a
(Foto: privat)

  Künstler: Piero Casentini
Traubenmadonna
 "Neue Kirche" in La Foresta  
In der Mitte über dem Tabernakel
eine Darstellung von Anna und Maria
  Bild links in der neuen Kirche 
Jesus erhört die Bitte des hl. Franziskus.

     
 K1600 As 18 LaF 4    K1600 As 18 LaF 6
(Foto: privat)   (Foto: privat)
Die Alte Kirche San Fabiano z. Z. des hl. Franziskus
ist heute eine Seitenkapelle in der Kirche.
   Kreuzgang in La Foresta

     
 K1600 As 18 LaF 5    K1600 As 18 LaF 8
(Foto: privat)   (Foto: privat)
 Die Weinkelter in La Foresta
wo das Wunder geschah..
   Eingang zur Schlafstelle des hl. Franziskus
in La Foresta.
     
 K1600 As 18 LaF 7    K1600 As 18 LaF 9
(Foto: privat)   (Foto: privat)
 Die Schlafstelle des hl. Franziskus in La Foresta

   Die Gartenanlage in La Foresta

 As 18 UL LaFo 1    
 (Foto: privat U. L.)    
     
     
     
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok