Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

Einsiedelei San Giacomo - Poggio Bustone und das Marienheiligtum von La Foresta


Piazzale Missioni Francescane, snc, 02018 Poggio Bustone RI, Italien
Öffnungszeiten: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr  und 15:00  Uhr bis 18:00 Uhr 

1208 kam Franziskus mit seinen ersten 7 Begleitern nach Poggio Bustone. Franziskus begrüßte die Leute mit dem Gruß "Buon giorno, buone gente" -  "Guten Tag, gute Leute!" Jedes Jahr am Franziskusfest 4.10. begrüßt der Bürgermeister mit diesem Gruß "jedes Haus" in Poggio Bustone.

Franziskus war in einer tiefen Lebenskrise. In Assisi stieß er auf zu viel Unverständnis. Wie soll es mit der jungen Gemeinschaft weiter gehen? Schuldgefühle und Ängste wegen seines ausschweifendes Lebens als junger Mann plagten ihn. Immer wieder betete er: "Herr, sei mir Sünder gnädig!" Schließlich nahm ihm Gott die vielen Lasten aus der Vergangenheit. Hier in Poggio Bustone wurde ihm geoffenbart:  "Zu einer großen Schar wird uns Gott anwachsen lassen und bis an die Grenzen der Erde uns mehren und ausbreiten. (1 Cel 27). 

Hier in Poggio Bustone heilte Franziskus ein Kind.
Im 17. Jahrhundert wurde ein Aussätziger geheilt, der sich an der "Franziskusquelle" wusch.

Die Fotos können vergrößert werden.

PogBus 5   PogBus 1
Foto: privat
Blick auf Poggio Bustone
   Foto: privat
Einsiedelei San Giacomo in Poggio Bustone
PogBus 3   PogBus 6
Foto: NK 
Blick aus der Einsiedelei
San Giacomo in Poggio Bustone
  Foto: NK 
Schale  in der
Einsiedelei San Giacomo in Poggio Bustone
PogBus7   Statue rechts:
Franziskus sendet die Brüder:
Geht, zu zweit in alle Welt und
verkündet die Botschaft vom Frieden. (nach 1 Cel 29)
 Bildquelle hier  Kapelle    
PogBus   PogBus 8
Foto. privat   Bildquelle hier
Hier betete Franziskus und suchte die Einsamkeit.
Hier weinte er wegen seines vergangenen Lebens..
. Im Kreuzgang hängen verschiedene Bilder

PogBus 4   LaFor 5

Fotos: NK... und die Begegnung von Himmel und Erde: diese Skulptur "Ein Engel neigt sich dem hl. Franziskus zu" von Prof. Ronchi bei Poggio Bustone erinnert an Tage, die Franziskus niedergeschlagen erlebte - und in denen er die Zuwendung "eines Engels" erfuhr. 

PogBus 2   LaFor 6
Fotos: NK Grotte der Offenbarung  

Marienheiligtum von La Foresta
Via Foresta, 30, 02100 Rieti RI, Italien

In dieser Einsiedelei zieht sich der kranke Franziskus 1225, ein Jahr vor seinem Tod, zurück.
Das er in La Foresta ist, kann nicht verborgen bleiben. Die Menschen kommen und wollen Franziskus sehen und mit ihm sprechen. Sie essen dem  Pfarrer die Weintrauben im Garten weg. Darüber ist der Pfarrer erbost. Franziskus versucht ihn zu beruhigen und verspricht ihm, dass er die Menge Wein, die er jedes Jahr bekommen hat, wieder bekommen wird. Auf wunderbare Weise bekommt der Pfarrer doppelt so viel Wein, wie er sonst bekommen hat.
In La Foresta soll Franziskus den Sonnengesang angefangen haben zu dichten.
Heute wird La Foresta von einer therapeutischen Gemeinschaft von Mondo X betreut.
Die Fotos können vergrößert werden.

LaFor 9   LaFor 10
 Foto privat
Einsiederlei La Foresta
Gartenanlage
    Foto privat
Einsiederlei La Foresta
Eingang
LaFor 11   LaFor 1
Foto privat
 "Neue Kirche" in La Foresta  
In der Mitte über dem Tabernakel
eine Darstellung von Anna und Maria
 

Künstler: Piero Casentini 
Traubenmadonna

LaFor 12   LaFor 14
Foto privat
Die Alte Kirche San Fabiano z. Z. des hl. Franziskus ist heute eine Seitenkapelle in der Kirche.
  Foto privat
 Kreuzgang in La Foresta

LaFor 13   LaFor 16
Foto privat
 Die Weinkelter in La Foresta
wo das Wunder geschah..
   Foto privat
Eingang zur Schlafstelle des hl. Franziskus
in La Foresta.
LaFor 15   LaFor 17
 Foto privat
Die Schlafstelle des hl. Franziskus in La Foresta
   Foto privat
Die Gartenanlage in La Foresta
 LaFor 4    LaFor 8
 Foto UL


 
  Foto UL
Glasfenster mit dem Tau, den Initialen von San Francesco und drei Kreuzen in der Klosterkirche von La Foresta im Rietital.
     
     

Herausgeber

Das Provinzialat St. Franziskus der Thuiner
Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg
Kellinghausen 1
49584 Schwagstorf

Kontakt

Telefon: 05901-3090
Fax: 05901-309104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Besucher

Heute 7

Gestern 97

Monat 3229

Insgesamt 214085

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bitte beachten: YouTube Videos und andere externe Elemente werden erst nach Ihrer Bestätigung angezeigt.